8 Arten von Logos, die Sie für Ihr Unternehmen verwenden können

Wenn es um die Gestaltung eines Logos geht, denken viele, dass ein paar Buchstaben auf einem farbigen Hintergrund genügen.

Sind abstrakte Logo-Designs nicht gerade im Trend?

Wenn Sie möchten, dass Ihre Marketingmaterialien wirklich hervorstechen und die Identität Ihrer Marke repräsentieren, ist Ihr Logo wichtig.

Um Ihnen bei der Erstellung eines Logos zu helfen, das Ihren Markenwerten treu bleibt, zeigen wir Ihnen verschiedene Arten von Logos, gepaart mit Beispielen aus der Praxis und Ratschläge, wie Sie den richtigen Typ für Ihr Unternehmen auswählen.

Sind Sie bereit, potenzielle Kunden mit dem perfekten Logo zu begeistern? Weiter lesen.

8 verschiedene Arten von Logos

Die besten Logos fassen das gesamte Unternehmen zusammen, machen das Unternehmen sofort erkennbar und bleiben gleichzeitig im Design einzigartig.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich die Mühe machen müssen, Designer zu beauftragen, eine einzigartige Schriftart und abstrakte Marken zu erstellen und ein unverwechselbares Image für Ihr Unternehmen zu schaffen.

Tatsächlich kann allein der Name Ihres Unternehmens ein großartiges textbasiertes Logo darstellen.

Die visuelle Darstellung kann viele Formen annehmen, und da Sie aus diesen 8 Arten von Logos auswählen können, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass mindestens ein Logotyp zu Ihrer Marke passt.

Ein abstraktes Logo ist oft ein Logo, das eine abstrakte geometrische Form aufweist und sich um sie dreht.

Viele beliebte Marken wie Airbnb, Nike und Google Drive verwenden in ihren Marketingkampagnen häufig und mit großem Erfolg ein abstraktes Logo.

Abstrakte Logos werden von vielen geliebt, weil sie alles sein können, was Sie möchten (natürlich im Rahmen des Zumutbaren). Abstrakte Logos passen in der Regel zur Vision, zu den Werten und zum gesamten Geschäftsfeld des Unternehmens und ziehen gleichzeitig die Aufmerksamkeit der Verbraucher auf sich.

Während es bei abstrakten Logo-Marken schon einmal schief gehen musste, sollten Sie auf ein paar Dinge achten:

  • Das Logo-Design muss gut durchdacht sein. Im Gegensatz zu vielen anderen Arten von Logos erfordert ein konzeptionelles Logo-Design eine gewisse Planung und Überlegung darüber, was genau Ihr Logo verkörpern soll. Andernfalls riskieren Sie ein Logo-Design, das für Ihre Zielgruppe keinen Sinn ergibt.
  • Abstrakte Logomarken bieten viel kreative Freiheit. Mit einer abstrakten Logomarke lässt sich etwas wirklich Einzigartiges schaffen. Wenn Sie selbst nicht kreativ sind, sollten Sie darüber nachdenken, einen Designer zu beauftragen, der Ihnen hilft.
  • Entscheiden Sie sich im Zweifelsfall für die einfachere Variante. Wenn Sie irgendwann das Gefühl haben, dass die abstrakten Logos, an denen Sie arbeiten, zu komplex werden, reduzieren Sie die Komplexität, indem Sie das Logo-Design vereinfachen. Wenn Sie Ihr Logo nicht verstehen können, wird es Ihre Kunden auch nicht verstehen.

Vielleicht sind abstrakte Logos nicht Ihr Ding? Erwägen Sie stattdessen, Ihr Logo-Design auf einem Wortmarken-Logo zu basieren.

Unter Wortmarken-Logos versteht man Logos, bei denen der Firmenname in einer speziellen Schriftart geschrieben wird. Manchmal geben Unternehmen viel Geld für die Entwicklung einer wirklich einzigartigen Schriftart für ihr Logo aus, die die Markenidentität wirklich verkörpert.

Sie haben wahrscheinlich auch viele Wortmarkenlogos gesehen: Schauen Sie sich nur Coca-Cola, Subway, Kellogg’s und eBay an. Oft werden solche Logos zum Synonym für die von ihnen angebotenen Produkte und Dienstleistungen und gelangen in das breitere Bewusstsein des Marktes.

Während Wortmarken-Logos für alte und neue Kunden schön und leicht zu merken sind, gibt es ein paar Dinge zu beachten, wenn Sie sich für ein Wortmarken-Logo entscheiden:

  • Dieses Logo-Design eignet sich hervorragend für einprägsame Markennamen. Dies bedeutet normalerweise, dass ein Wortmarkenlogo möglicherweise nicht für Sie geeignet ist, wenn Ihr gesamter Firmenname aus mehreren Wörtern besteht, da diese weniger leicht zu merken sind.
  • Es ist ein wirklich einfaches Logo-Design. Mit dieser Art von Logos lassen Sie niemanden im Unklaren, wenn es um Ihr Unternehmen geht.
  • Wortmarken-Logos funktionieren am besten, wenn Sie eine einigermaßen etablierte Marke haben. Da Verbraucher wissen müssen, wofür Ihr Markenname steht und welche Produkte oder Dienstleistungen Sie anbieten (denken Sie zum Beispiel an Coca-Cola), ist es besser, diese Art von Logos zu verwenden, wenn Sie bereits über eine gewisse Markenbekanntheit verfügen.
Lesen:  10 Lektionen aus dem Jahr 2024, um den Verkehr im Jahr 2024 und darüber hinaus zu steigern

Monogramme gehören nicht der Vergangenheit an – sie wirken auch bei verschiedenen Arten von Logodesigns wahre Wunder.

Monogramm-Logos sind im Wesentlichen die Initialen Ihrer Marke. Diese Arten von Logodesigns werden manchmal auch als Lettermark-Logos bezeichnet.

Marken wie Louis Vuitton, die NASA (Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde) und viele andere Regierungsbehörden und Sportteams verwenden ein Buchstaben-Logo-Symbol.

Monogramm-Logos sehen sowohl auf einer Visitenkarte als auch auf Branding-Materialien insgesamt wunderbar stilvoll aus.

Auch Sie könnten Ihre Markeninitialen in einem Lettermark-Logo verwenden – achten Sie einfach auf diese Dinge:

  • Monogramm-Logos eignen sich hervorragend für lange Firmennamen. Monogramm-Logos sind eine großartige Alternative zu Logo-Designs, die auf Wortmarken basieren.
  • Die Schriftart ist der Schlüssel. Bei Lettermark-Logos, die wirklich Eindruck machen, haben sie sich Gedanken über die Schriftart gemacht, die sie in ihrem Logo-Design verwenden.

Maskottchen-Logos erfreuen sich schon lange großer Beliebtheit, und kein Wunder: Warum nicht illustrierte Charaktere verwenden, um darzustellen, worum es bei Ihrer Marke geht?

Charaktere wie das Michelin-Männchen, Colonel Sanders, Käpt’n Crunch und Tony der Tiger verkörpern seit langem die Markenidentität ihrer jeweiligen Marken. Maskottchen-Logos tragen dazu bei, den Firmennamen bekannt zu machen und die Aufmerksamkeit des Verbrauchers effektiv zu erregen.

Wenn es um die richtigen Logotypen für Ihre Marke geht, könnte ein Maskottchenlogo das Richtige für Sie sein, wenn Sie Folgendes suchen:

  • Humanisieren Sie Ihre Marke. Insbesondere Lebensmittelmarken oder Marken für Kinder verwenden Maskottchen in ihren Logos, da Maskottchenlogos dazu beitragen, Ihr Unternehmen zu beleben und zu humanisieren.
  • Beleben Sie Ihre Branche und heben Sie sich ab. Diese Art von Logodesign eignet sich wunderbar, um einer ansonsten „trockenen“ Branche etwas Farbe und Lebendigkeit zu verleihen.
  • Ansprache einer bestimmten Zielgruppe. Abhängig von Ihrer Nische könnte diese Art von Logodesign bei potenziellen und bestehenden Kunden gut ankommen.

Wie bei den meisten Dingen im Leben kann man auch beim Logo-Design beliebig kombinieren.

Wenn Sie unterschiedliche Qualitäten verschiedener Logotypen kombinieren möchten, könnte ein Kombinationslogo genau das Richtige für Sie sein. Im Gegensatz zu Bildmarken oder nur textbasierten Designs sind Kombinationsmarkenlogos eine Mischung verschiedener Designtypen, die normalerweise aus einem Bild und Wörtern bestehen.

Große Marken wie Dropbox, Lacoste, Taco Bell und Toblerone verwenden Kombinationsmarken in ihrem Branding, und das aus gutem Grund:

  • Kombinationsmarken eignen sich hervorragend für das Rebranding. Wenn Sie Ihre Marke neu erfinden müssen, ist es einfacher, sowohl ein Bildelement als auch die besten Teile von Buchstabenlogos zu verwenden, um eine maximale Wirkung zu erzielen.
  • Kombinationsmarken-Logos sind eine wahre Freude, wenn sie gut gemacht sind. Die besten Kombinationsmarken zeichnen sich durch ein klares und klares Design aus. Stellen Sie daher sicher, dass Sie genügend Zeit in den Designprozess investieren.
  • Eine Kombinationsmarke trägt zum Aufbau der Markenbekanntheit bei. Da eine Kombinationsmarke sowohl aus Text als auch aus visuellen Elementen besteht, helfen sie den Verbrauchern, Ihr Produkt oder Ihr gesamtes Geschäftsfeld zu visualisieren, was auf lange Sicht zur Markendifferenzierung beiträgt.

Von all den verschiedenen Arten von Logos, die ein Unternehmen haben kann, gehören Bildmarken (häufig auch als Logosymbole bezeichnet) wahrscheinlich zu den beliebtesten Logodesigns.

Lesen:  So sehen Sie, wie Ihr Spotify verpackt ist

Ein Bildmarkenlogo ist ein Symbol oder eine Ikone, die die Geschäftsaktivitäten der Marke widerspiegelt. Sie werden manchmal auch als Markenzeichen bezeichnet und nutzen visuelle Hinweise, um den Verbrauchern die Werte, Dienstleistungen und die Gesamtidentität der Marke zu signalisieren.

Während Sie das Apple-Logo vielleicht als weltberühmtes Bildmarkenlogo erkennen, werden Bildmarken häufig als App-Symbole verwendet. Nehmen Sie einfach Twitter, Snapchat oder Instagram als Paradebeispiele für eine moderne und beliebte Bildmarke.

Bei der Verwendung dieser Art von Logo sind einige Dinge zu beachten:

  • Eine Bildmarke funktioniert am besten mit einer starken, etablierten Marke. Da ein Markenzeichen lediglich auf einem Symbol oder einem Bild basiert, um für sich zu sprechen, sind diese Art von Logosymbolen für neue Unternehmen möglicherweise nicht die effektivste.
  • Bei der Gestaltung haben Sie gestalterische Freiheit. Das Schöne an Markenzeichen ist, dass Ihr Logo-Design nicht unbedingt zeigen muss, was Sie tun.

Dynamische Marken sind eine Art Logo, das in einer digitalen Umgebung wunderbar funktioniert, von digitalem Marketingmaterial bis hin zu Landingpages und sozialen Medien.

Im Gegensatz zu einer Kombinationsmarke oder anderen Markenzeichen nimmt ein dynamisches Logo je nach Anlass, Umgebung des Logos und Benutzeraktionen unterschiedliche Formen an.

Auch wenn diese Art von Logo-Design weit hergeholt klingen mag, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie im Internet schon viele Kombinationszeichen gesehen haben. Viele Marken fügen beispielsweise dynamische Regenbogenfarben und -effekte hinzu, um ihre Unterstützung für die LGBT-Community zum Ausdruck zu bringen.

Google ist auch dafür bekannt, seinem Suchmaschinenlogo verschiedene Animationen und Elemente hinzuzufügen, die verschiedene historische Persönlichkeiten und Anlässe widerspiegeln.

Dynamische Marken erfreuen sich wachsender Beliebtheit, weil:

  • Sie sind leicht zu modifizieren. Da dynamische Logos nahezu unbegrenzt verändert werden können, eignen sie sich hervorragend für die Kreativbranche.
  • Sie halten das Publikum neugierig. Dies ist eine Art Logo, das das Publikum immer wieder zurückkommen lässt und wahre Wunder beim Aufbau der Markenbekanntheit bewirken kann.
  • Sie machen es einfach, den Verbrauchern Markenwerte zu vermitteln. Auch wenn es sich bei Ihrem dynamischen Logo im Wesentlichen um eine abstrakte Marke handelt, können Sie Animationen nutzen, um Stellung zu beziehen oder aktuelle Themen zu kommentieren, die für Ihr Unternehmen wichtig sind.

Ein Emblem-Logo ist ein klassisches Logo-Design, das Wappen ähnelt. Dabei handelt es sich um eine Art Logo, bei dem sich Text in einem Symbol befindet und das oft eine traditionelle oder sogar Vintage-Atmosphäre vermittelt.

Ohne Zweifel ist das berühmte Wappen von Harley Davidson ein Emblem, das Sie schon einmal gesehen haben. Aber auch Unternehmen wie Starbucks, Stella Artois und Warner Brothers verwenden Emblem-Logos in ihrem Branding.

Emblem-Logos repräsentieren normalerweise Universitäten, Gastronomiebetriebe und Sportmannschaften, können aber auch für andere Branchen verwendet werden.

Diese Art von Logo eignet sich für Ihr Unternehmen, wenn Sie möchten, dass Ihr Logo:

  • Sehen Sie traditionell aus. Emblem-Logos haben einen gewissen traditionellen, wichtigen und prestigeträchtigen Eindruck und eignen sich daher für Organisationen, die ihre Geschichte und ihren Status schätzen.
  • Berücksichtigen Sie viele kleine Details. Obwohl Sie viele Details in ein Emblem-Logo integrieren können, sollten Sie bei der Größenänderung Ihres Logos vorsichtig sein.
  • Sehen Sie zeitlos aus. Während diese Art von Logo nicht viel Flexibilität bei der Änderung des Designs bietet, sind Emblem-Logos das Richtige für Sie, wenn Sie auf der Suche nach zeitlosen Markenzeichen sind.

So wählen Sie das richtige Logo-Design für Ihr Unternehmen aus

Bei der großen Auswahl an Logos kann es schwierig sein, zu verstehen und zu entscheiden, welches Logo-Design am besten zu Ihrer Marke passt.

Vor allem wenn Sie neu in der Geschäfts- und Markenwelt sind, können die Optionen und Fähigkeiten, die erforderlich sind, um ein Logo zu erstellen, das mit McDonald’s konkurrieren könnte, wie eine wirklich entmutigende und unerreichbare Aufgabe erscheinen.

Lesen:  Was bedeutet die Erkennung eines NFC-Tags in der Cash-App im Jahr 2023?

Zum Glück muss es kein zeitaufwändiger und komplizierter Prozess sein.

Während die Entscheidung letztendlich von Ihren Vorlieben und dem Gesamtstil Ihrer Marke abhängt, gibt es einige Möglichkeiten, wie Sie sich die Suche nach dem perfekten Logo erleichtern können.

Ihre Branche

Natürlich kann Ihnen Ihr Geschäftsfeld dabei helfen, das beste Logo-Design für Ihre Marke zu finden.

Einige Farbschemata und Logotypen können in einer Branche beliebter sein und in einer anderen fehl am Platz wirken.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, analysieren Sie zunächst Ihre Konkurrenten und achten Sie darauf, was diese tun. Sie können sich auch die großen Marktteilnehmer ansehen, um Einblicke in die größeren und branchenübergreifenden Trends zu erhalten.

Viele Technologieunternehmen verwenden beispielsweise coole Farben wie verschiedene Blautöne in ihren Logos.

Die Kernwerte Ihrer Marke

Wofür Ihre Marke steht, kann auch Einfluss darauf haben, welche Arten von Logos sich für Ihr Unternehmen natürlich anfühlen.

Wenn Sie Generationen alte Handwerkskunst bewahren, verkörpern Wortmarken- und Monogrammlogos die Geschichte Ihrer Marke möglicherweise besser als ein Maskottchen.

Ebenso könnte sich ein Beratungsunternehmen für eine abstrakte Marke und Imbisswagen als bildbasierte Logos entscheiden.

Eine umweltbewusste Marke hingegen möchte sich möglicherweise für verschiedene Grüntöne und Natursymbole in ihrem Logo-Design entscheiden.

Der Grad der Markenbekanntheit

Wie wir bereits erwähnt haben, funktionieren einige Logos tendenziell besser, wenn Ihre Marke bereits über einen gewissen Bekanntheitsgrad verfügt, während andere Ihr Unternehmen hervorragend bekannt machen.

Als Faustregel gilt hier, dass Sie an Ihren Firmennamen mehr denken als nur an den darin enthaltenen Text: Wissen die Leute auf der Straße, welche Arten von Produkten und Dienstleistungen unter Ihrem Firmennamen verkauft werden?

Oder spüren sie etwas, wenn sie Ihren Firmennamen hören?

Führen Sie Umfragen und Fokusgruppen durch, um den Grad der Markenbekanntheit Ihres Unternehmens zu ermitteln, und wählen Sie Ihr Logo-Design entsprechend aus.

Der Stil Ihrer Marke

Der Gesamtstil Ihres Unternehmens kann auch bei der Auswahl zwischen einer Handvoll verschiedener Arten von Logodesigns hilfreich sein.

Geht es in Ihrem Unternehmen vor allem darum, elegant, anspruchsvoll und luxuriös zu sein? Oder ist die Persönlichkeit Ihrer Marke eher verspielt und unterhaltsam?

Beispielsweise könnte eine Marke, die Kinderspielzeug verkauft, das Gefühl haben, dass ein Emblem-Logo zu pompös wirkt, und sich stattdessen für ein Maskottchen-Logo entscheiden.

Ebenso könnte sich ein Unternehmen, das handgefertigte Maßanzüge verkauft, für ein Monogramm-Logo anstelle einer Kombinationsmarke entscheiden.

Natürlich können Sie jede Art von Logo für jede Art von Unternehmen verwenden, aber das beste Logo-Design spiegelt auch den Stil und die Persönlichkeit Ihrer Marke insgesamt wider.

Profi-Tipp – Es ist keine schlechte Idee, etwas zu erschaffen verschiedene Arten von Logo-Designs und -Formaten für verschiedene Zwecke. Möglicherweise möchten Sie hochauflösende Dateien für Druckmaterialien und Visitenkarten verwenden, aber ein dynamisches Design für Ihre Social-Media-Profile erstellen.

Der Schlüssel hier ist Konsistenz: Sobald Sie ein Logo-Design gefunden haben, das zu Ihnen passt, erstellen Sie verschiedene Variationen davon, um unterschiedliche Marketing- und Markenaufbauzwecke zu erfüllen.

Von Maskottchen-Logos bis hin zu abstrakten Logos und mehr

Was auch immer Ihre Logo-Ziele sein mögen, scheuen Sie sich nicht, sie selbst in die Realität umzusetzen.

Mit kostenlosen Tools wie dem AI Logo Maker von Wix kann jeder ein Logo erstellen, das perfekt zu seinem Unternehmen passt.

Experimentieren Sie mit Ein-Buchstaben-Logos, Kombinationszeichen und abstrakten Logos, um herauszufinden, wie verschiedene Arten von Logos zu Ihren Markenmaterialien und Ihrer Online-Präsenz passen.

Passen Sie einfach vorhandene Logo-Vorlagen an oder erstellen Sie Ihr eigenes Logo von Grund auf. Wenn Sie fertig sind, müssen Sie nur noch auf den Download-Button klicken und Ihr Logo kann verwendet werden.

Wie soll also Ihr ideales Logo aussehen?

Aktuelle Artikel:

Empfohlen