Das PlayStation-Portal von Sony für 199,99 US-Dollar startet am 15. November

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Das PlayStation-Portal von Sony für 199,99 US-Dollar startet am 15. November

Das PlayStation-Portal von Sony für 199,99 US-Dollar startet am 15. November

Sony wird am 15. November seine neueste Gaming-Innovation, das PlayStation Portal, zum Preis von 199,99 US-Dollar auf den Markt bringen. Das Playstation Portal verfügt über ein 8-Zoll-LCD mit 1080p-Auflösung (60 FPS).

Dieses Handheld-Gerät wird zunächst in den USA, Großbritannien und ausgewählten Regionen erhältlich sein. Die Vorbestellungen beginnen am 31. August über den offiziellen PlayStation Direct-Store von Sony. Vorbestellungen aus anderen Regionen und Einzelhändlern sind für den 29. September geplant. gemeldet Der Rand.

Ein auffälliges Merkmal des PlayStation Portals ist sein Controller-Design, das den PS5 DuelSense-Controllern sehr ähnelt. Diese Controller bieten adaptive Trigger und haptisches Feedback und sorgen so für ein Spielerlebnis, das der Leistung dedizierter DualSense-Controller entspricht.

Darüber hinaus unterstützt das Gerät die Medienwiedergabe und bietet einen eigenen Bereich auf dem Startbildschirm, der Ihre PS5 widerspiegelt. Es ist jedoch zu beachten, dass das PlayStation-Portal für das Spiele-Streaming auf WLAN angewiesen ist und kein lokales Gameplay unterstützt.

Quelle: Sony

Überraschenderweise funktioniert das PlayStation Portal nicht mit dem kommenden Cloud-Streaming von Sony für PS5-Spiele, insbesondere für solche, die eine PS Plus Premium-Mitgliedschaft erfordern. Stattdessen dient es dazu, PS5-Spiele, die bereits auf Ihrer Konsole installiert sind, aus der Ferne zu spielen. Es erfordert eine Mindestgeschwindigkeit der Internetverbindung von 5 Mbit/s, für eine optimale Leistung werden 15 Mbit/s empfohlen.

Erste Tests von IGN deuten darauf hin, dass das PlayStation Portal beim Spielen über WLAN ein praktisch latenzfreies Erlebnis bietet. Während die PlayStation über keine Bluetooth-Konnektivität verfügt, führt sie die drahtlose PlayStation Link-Technologie ein, einen proprietären Standard für PlayStation-Geräte. Diese Technologie verspricht geringe Latenz und verlustfreies Audio, ergänzt durch die bevorstehende Veröffentlichung drahtloser Headsets und Ohrhörer, die PlayStation Link unterstützen.

Lesen:  18 Zero-Day-Schwachstellen in Samsungs Exynos-Chipsätzen gefunden

Entsprechend CNETDie Akkulaufzeit des Geräts wird derzeit noch finalisiert, wobei Sony eine Leistung auf Augenhöhe mit dem DualSense-Controller anstrebt, etwa sieben bis neun Stunden.

Das früher als Project Q bekannte PlayStation-Portal wurde im Mai offiziell vorgestellt, der Veröffentlichungstermin soll November sein.

Garena will Free Fire in Indien mit lokalem Flair wiederbeleben

Aktuelle Artikel:

Empfohlen