Die 14 wichtigsten Fakten über Buchhaltungsdienstleistungen

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Die 14 wichtigsten Fakten über Buchhaltungsdienstleistungen

Die 14 wichtigsten Fakten über Buchhaltungsdienstleistungen

In diesem Beitrag werden Buchhaltungsdienstleistungen erläutert. Für jedes Unternehmen ist die Buchhaltung von entscheidender Bedeutung. Ein Eigentümer kann anhand der Buchhaltung feststellen, ob ein Unternehmen Geld verdient oder verliert. Heutzutage sind Buchhaltungsdienstleistungen für kleine Unternehmen ein Muss. Kleinere Unternehmen verfügen häufig über weniger Ressourcen und sind daher gezwungen, ihr Wissen und ihre Erfahrung optimal zu nutzen, um zu überleben.

Eine der zahlreichen Möglichkeiten für kleine Unternehmen, effektiv zu arbeiten, besteht darin, eine vertrauenswürdige Person zu finden, die sich um ihre Buchhaltungsanforderungen kümmert. Buchhaltungsdienstleistungen unterstützen Unternehmen dabei, genaue und organisierte Finanzunterlagen zu führen. Diese Dienste können wie jede andere Art von Unternehmensdienstleistung teuer sein. Das Gleiche gilt für Buchhaltungsdienstleistungen.

Sie können am billigen oder teuren Ende des Spektrums liegen. Die wichtigsten Informationen zu Buchhaltungsdienstleistungen werden in diesem Beitrag behandelt.

1. Wie funktionieren Buchhaltungsdienstleistungen?

Das Aufzeichnen, Speichern und Abrufen von Finanztransaktionen für ein Unternehmen, eine gemeinnützige Organisation, eine Einzelperson usw. stellt Buchhaltung dar.

Gemeinsame Finanztransaktionen können in die Buchhaltung einbezogen werden.

  • zahlende Anbieter
  • Kunden Gebühren für erbrachte Dienstleistungen oder gekaufte Produkte in Rechnung stellen
  • Verfolgen von Kundenbelegen
  • Rechnungen dokumentieren
  • Abwicklung der Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter
  • Finanzielle Offenlegung
  • den Überblick über die Forderungen behalten
  • Verschlechterung verfolgen
  • Zusätzlich

2. Buchhaltung und Rechnungswesen sind nicht dasselbe

Was unterscheidet Rechnungswesen von Buchhaltung? Jedes Unternehmen benötigt sowohl Buchhaltung als auch Rechnungswesen, aber das ist nicht dasselbe. Buchhaltung ist die Interpretation, Klassifizierung, Analyse, Berichterstattung und Zusammenfassung von Finanzdaten, wohingegen Buchhaltung die Aufzeichnung von Finanztransaktionen ist. Überprüfen Sie auch die Gehaltsabrechnung

Dateninterpretation und -analyse gehören zum Rechnungswesen, nicht jedoch zur Buchführung. Weitblick Ausblick: Buchhalter überwachen jede Komponente des Buchhaltungsprozesses; Buchhalter kümmern sich um die Buchführung.

Lesen:  Der Winter naht: So behalten Sie in der kalten Jahreszeit den Überblick über die Instandhaltung Ihrer Immobilie

3. Arten von Buchhaltungssystemen

Das Einfachbuchungssystem und das Doppelbuchungssystem sind die beiden Hauptkategorien von Buchhaltungssystemen. Unternehmen mit einer geringen Anzahl unkomplizierter Transaktionen verwenden in der Regel eine Buchhaltung mit Einzelbuchung. Diese Methode verfolgt den Überblick über Barverkäufe und Geschäftsausgaben, die gezahlt werden, sobald sie anfallen.

Kontoauszüge, ein Bargeldverkaufsprotokoll und ein Bargeldauszahlungstagebuch sind die üblichen Bestandteile einer einfachen Buchführung. Es wird nicht häufig von Unternehmen mit vielen Kapitaltransaktionen, Verbindlichkeiten oder Forderungen genutzt.

Systeme der doppelten Buchführung werden von Unternehmen mit komplizierteren Transaktionen eingesetzt. Einzeltransaktionen werden im Rahmen der doppelten Buchführung als Ertrags- oder Aufwandsposten erfasst. Die Transaktionen werden dann durch die Erstellung eines zweiten Datensatzes mit den entsprechenden Konten verknüpft.

4. Buchhaltungssoftware ist für kleine Unternehmen weit verbreitet

Anstatt veraltete Verfahren zu verwenden, führen viele kleine Unternehmen heute einen Großteil oder die gesamte Buchhaltung mithilfe von Buchhaltungssoftware durch. Dies ist eine weitere Buchhaltungsdienstleistung.

Das System der doppelten Buchführung wird von bekannten Buchhaltungsprogrammen wie QuickBooks verwendet, obwohl der Benutzer kein Experte in dieser Technik sein muss, um das Programm nutzen zu können.

Die Software ist in der Regel benutzerfreundlich gestaltet und kann dazu beitragen, Fehler in der Buchhaltung zu reduzieren.

  • Vorteile einer Buchhaltungssoftware
  • können Konten schneller bearbeiten
  • Verbesserung der Berichtsgenauigkeit
  • liefert die erforderlichen Buchhaltungsberichte
  • vereinfacht den Prozess der Einreichung von Gewerbesteuern
  • Backups der Daten
  • Weitere Vorteile einer Buchhaltungssoftware
  • Kleinere Unternehmen nutzen zunehmend Buchhaltungssoftware.
  • Dies ist eine nützliche Methode, um Kleinunternehmern dabei zu helfen, die benötigten Finanzdaten zu erhalten.

5. Eine ordnungsgemäße Buchhaltung hilft Ihnen, Ihre Steuern pünktlich zu zahlen

Je schneller Sie Ihre Steuererklärung einreichen, desto besser müssen Ihre Bücher strukturiert sein. Sie müssen alle Finanzdokumente zusammenstellen und nach Kategorien ordnen. Kleine Unternehmen können mithilfe von Buchhaltungssoftware wie Quickbooks ganz einfach den Überblick über alle ihre Finanzdaten behalten. Dies kann Ängste und hektische Last-Minute-Vorbereitungen auf Steuern verringern.

6. Halten Sie die Daten immer auf dem neuesten Stand

Dies ist eine weitere Buchhaltungsdienstleistung. Auch wenn Sie einen Buchhalter mit der Buchhaltung beauftragen, stellen Sie sicher, dass alle Dokumente aktuell sind.

Da sich ein Buchhalter ausschließlich auf die ihm zur Verfügung gestellten Informationen verlässt, müssen etwaige Fehler oder Änderungen ausgewählt werden, sobald sie erkannt werden.

7. Die Buchhaltung wird in der Regel von einem Buchhalter durchgeführt

  • Ein Buchhalter ist eine Person, die den Überblick über die täglichen Finanzaktivitäten eines Unternehmens behält.
  • Die Hauptaufgabe eines Buchhalters besteht darin, die Tagesbücher zu erstellen.
  • Journale behalten den Überblick über alle Verkäufe, Zahlungen, Quittungen und Einkäufe.
  • Die Art der Transaktion – Bargeld oder Kredit – wird vom Buchhalter vermerkt.
  • Darüber hinaus geben Buchhalter Informationen in das Hauptbuch, das Kundenbuch und das Lieferantenbuch ein.
Lesen:  So beheben Sie einen Fehler beim Herstellen einer Datenbankverbindung in WordPress

8. Buchhaltung gibt es schon sehr lange

Die Geschichte der Buchführung lässt sich in schriftlicher Form bis 4000 v. Chr. und in nichtschriftlicher Form bis 8000 v. Chr. zurückverfolgen.

In Babylon und Assyrien wurden Tontafeln aus dem Jahr 4000 v. Chr. entdeckt, die Aufzeichnungen über kommerzielle und gesellschaftliche Vereinbarungen enthalten. Überprüfen Sie auch die Supermarkt-Managementsysteme

9. Alles über Arithmetik, Geometrie und Proportionen

Frater Luca Pacioli veröffentlichte 1494 ein Buch mit dem Titel „Alles über Arithmetik, Geometrie und Proportionen“. Es gilt weithin als der ursprüngliche umfassende Buchhaltungstext.

Das grundlegende Buchhaltungssystem wird ausführlich beschrieben, zusammen mit häufig verwendeten Buchhaltungsinstrumenten wie Hauptbüchern und Tagebüchern.

Pacioli wird häufig als Begründer der zeitgenössischen Buchhaltung bezeichnet.

10. Gemeinsame Buchhaltungskonten für kleine Unternehmen

Buchhalter kleiner Unternehmen führen in der Regel Aufzeichnungen darüber

  • Kasse
  • Abbrechnungsverbindlichkeiten
  • Inventar
  • Zu leistende Zahlungen
  • Zahlbare Schulden
  • Lohnkosten
  • Eigentumsrecht
  • Einbehaltene Profite

Wenn diese Elemente genau erfasst werden, kann die Buchhaltung Ihr bester Freund und der Grund für den Erfolg eines Unternehmens sein.

11. Integration der ausgelagerten Buchhaltung in Ihre interne Buchhaltungsabteilung

Es gibt mehrere Vorteile, Ihre Buchhaltungsabteilung mit einer externen Buchhaltungsagentur zu verknüpfen, wenn Ihnen die Arbeit auf eigene Faust stressig vorkommt.

Zahlreiche Buchhaltungsdienste bieten zusätzliches Personal, Buchhaltungssoftwaretools und professionelle Beratung.

Sie bieten Unterstützung bei der Verarbeitung der Gehaltsabrechnung, der Verfolgung von Arbeitszeitnachweisen, der Finanzberatung und bei Fragen der Buchhaltungstechnologie, die außerhalb des Zuständigkeitsbereichs Ihrer IT-Mitarbeiter liegen.

12. So werden Sie zertifizierter Buchhalter

Wenn es Sie interessiert, ein zertifizierter Buchhalter für Ihr kleines Unternehmen zu werden oder einen solchen einzustellen, müssen Sie die notwendigen Schritte unternehmen, um ein zertifizierter öffentlicher Buchhalter zu werden. Dies ist eine weitere Buchhaltungsdienstleistung.

Wenn Sie daran interessiert sind, für Ihr kleines Unternehmen einen zertifizierten Buchhalter einzustellen oder einen zertifizierten Buchhalter zu erwerben, müssen Sie einige Schritte unternehmen, um ein zertifizierter öffentlicher Buchhalter zu werden.

Für den Erwerb einer Lizenz können entweder Ausbildung oder Erfahrung herangezogen werden.

Wenn Sie sich für die letztere Option entscheiden:

  1. Erzielen Sie eine bestandene Punktzahl bei der einheitlichen Prüfung zum zertifizierten öffentlichen Buchhalter
  2. Sie verfügen über zwei Jahre (4.000 Stunden) Erfahrung in Buchhaltung oder Buchhaltung
  3. Akzeptieren Sie den CPB-Verhaltenskodex als Leitfaden.
  4. Erhalten Sie jährlich 24 CPE-Credits und
  5. Füllen Sie den CPB-Lizenzantrag aus und senden Sie ihn ab.
Lesen:  Das DreamHost+Visual Composer-Gewinnspiel ist mehr als ... wert

13. Buchhaltungsoptionen

Für kleine Unternehmen stehen verschiedene Optionen für die Buchhaltung zur Verfügung. Informieren Sie sich auch über die Vorteile der Beauftragung eines Finanzberaters Planer

Selbermachen ist die erste Möglichkeit.

Dies ist eine weitere Buchhaltungsdienstleistung. Wenn Sie sich dafür entscheiden, die Verantwortung zu übernehmen, Ihr eigener Buchhalter zu werden, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass dies zeitaufwändig sein kann, aber nicht vernachlässigt werden darf.

  • Eine weitere Möglichkeit ist die Beauftragung eines Buchhalters oder einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.
  • Sie müssen sich keine Sorgen mehr machen, wenn Sie einen Buchhalter mit der Führung Ihrer Buchhaltung beauftragen, denn Sie haben Zugang zu professionellem Rat.
  • Die Verwendung einer DIY-Buchhaltungssoftware ist eine dritte Wahl.
  • Obwohl Buchhaltungssoftware sehr nützlich sein kann, kann sie wie alles andere auch Nachteile haben.
  • Ein Benutzer wird oft nicht durch die Verwendung einer guten Software über die US-Steuergesetzgebung, -anforderungen oder -regeln informiert.
  • Ein vollautomatischer Buchhaltungsdienst, wie der bereits erwähnte, ist die endgültige Wahl.
  • Es ist von entscheidender Bedeutung, einen Buchhaltungsdienst zu finden, der für Ihr Unternehmen gut geeignet ist.
  • Was für ein Familienmitglied oder einen Rivalen funktioniert, ist für Sie möglicherweise nicht effektiv.
  • Sie können jederzeit eine Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsfirma aufsuchen, um mehr darüber zu erfahren, was für Sie am besten ist.

14. Die Aufrechterhaltung der Konsistenz ist der Schlüssel

Konsistenz ist jedoch von entscheidender Bedeutung für die Art des Buchhaltungssystems, das Sie verwenden. Verfügen Sie über Projekte, die Sie täglich, wöchentlich, monatlich und jährlich überprüfen. Dies ist eine weitere Buchhaltungsdienstleistung.

Wenden Sie sich an die Person, die die Buchhaltung führt, wenn Sie diese nicht selbst erledigen.

Buchhaltungsdienstleistungen von Volpe Consulting and Accounting

Unternehmen können die kostengünstigen Buchhaltungsdienstleistungen von Volpe nutzen, die nach der Einrichtung nahezu autark sind.

Einige der von uns angebotenen Buchhaltungsdienstleistungen umfassen:

  • monatliche, vierteljährliche und jährliche Buchhaltung
  • Lohn- und Gehaltsabrechnungsdienste für Privatpersonen und Unternehmen
  • Erstellung von Jahresabschlüssen und Hauptbüchern

Wir bei Volpe arbeiten mit Ihren derzeitigen Mitarbeitern zusammen, um sie in die wichtigen täglichen Aufgaben einzuweisen, die sie ausführen.

Unser Ziel ist es, Ihren Buchhaltungsprozess so effizient wie möglich zu gestalten und gleichzeitig sicherzustellen, dass Ihre Bücher Ihre Geschäftsabläufe genau widerspiegeln.

Wir können unsere Dienste in jede aktuelle Quickbooks-Kampagne einbinden, da wir sowohl für Quickbooks Desktop als auch online zertifiziert sind.

Aktuelle Artikel:

Empfohlen