So entwickeln Sie Tyrogue in Pokémon Scarlet & Violett

Spieler von Pokémon Scarlet und Violet werden mit der Einführung der Terarium-Karte des Indigo Disk DLC verwöhnt, auf der ein neues, begehrtes Pokémon namens Tyrogue umherstreift. Dieses Baby-Pokémon ist der Schlüssel zu einer einzigartigen Evolutionsreise, die zu den mächtigen Kampf-Pokémon führt: Hitmonlee, Hitmonchan oder Hitmontop. In diesem umfassenden Leitfaden erkunden wir die Feinheiten des Fangs von Tyrogue und seinen Entwicklungsprozess, um einen nahtlosen Übergang zu einem dieser beeindruckenden Kämpfer sicherzustellen.

Tyrogue im Terarium finden

Wenn Spieler sich in die bergige Weite des Terariums begeben, werden sie auf eine Fülle von Tyrogue stoßen. Das Canyon-Biom und die Höhlen darin sind die Hauptlebensräume für Tyrogue und bieten eine abwechslungsreiche Landschaft, die es eifrige Trainer zu erkunden gilt. Der wilde Tyrogue bewegt sich normalerweise zwischen Level 60 und 70 und bereitet damit die Bühne für seine bevorstehende Entwicklung. Halten Sie Ausschau nach diesen verspielten Kreaturen, denn der Reichtum an Tyrogue in dieser Region sorgt für ein reichliches Angebot an Trainern.

Tyrogue und seine Entwicklungen fangen

Um Tyrogue und seine Entwicklungen einzufangen, machen Sie sich mithilfe des Pokedex mit seinen Lebensräumen vertraut. Tyrogue kommt im gesamten Canyon-Biom vor, während seine Entwicklungen – Hitmonlee, Hitmonchan und Hitmontop – etwas seltener sind, aber immer noch im selben Biom vorkommen. Diese Entwicklungen könnten jedoch als wilde Brut schwer fassbar sein. Tyrogue benötigt nur einen einzigen Levelaufstieg, um es auf Level 20 zu bringen, um sich zu einem der drei beeindruckenden Pokémon zu entwickeln. Die Herausforderung besteht darin, das Ergebnis der Evolution zu bestimmen, eine Aufgabe, die von Tyrogues Angriffs- und Verteidigungswerten bestimmt wird.

Lesen:  Erstellen Sie ganz einfach ein neues Marken-Kit in Canva – ausführlicher Leitfaden

Sich entwickelnder Tyrogue

Der Entwicklungsprozess von Tyrogue ist eng mit seinen Angriffs- und Verteidigungswerten verknüpft. Die Beobachtung dieser Statistiken ist entscheidend für die Entscheidung, ob sich Tyrogue zu Hitmonlee, Hitmonchan oder Hitmontop entwickeln wird.

  • Wenn Tyrogues Angriff seine Verteidigung übertrifft, führt die Evolution zum agilen Hitmonlee.
  • Wenn die Verteidigung den Angriff überwiegt, verwandelt sich Tyrogue in den mächtigen Hitmonchan.
  • Sollten Angriff und Verteidigung gleich sein, begrüßt Tyrogue die Evolution als Hitmontop.

Bevor Sie den Evolutionsprozess einleiten, lesen Sie Tyrogues Zusammenfassung sorgfältig durch. Sollten die Werte angepasst werden müssen, verwenden Sie Gegenstände, die die Werte erhöhen, wie Adamant Mints, Relaxed Mints, Muscle Feathers oder Resist Feathers. Sobald Sie mit den Statistiken zufrieden sind, füttern Sie Tyrogue XP Candy oder ein seltenes Bonbon oder entscheiden Sie sich für die klassische Trainingsmethode im Kampf.

Bewegungen und Erkenntnisse nach der Evolution

Nach erfolgreicher Entwicklung erwerben Hitmonlee, Hitmontop und Hitmonchan eifrig neue Bewegungen, um ihre Kampfkraft zu verbessern.

  • Hitmontop beherrscht Triple Kick, einen dynamischen Drei-Kick-Angriff, dessen Schaden mit jedem erfolgreichen Treffer steigt.
  • Hitmonchan übernimmt Drain Punch, eine Attacke, die 75 Kraft ausübt und gleichzeitig den Gegnern Gesundheit entzieht.
  • Um nicht zu übertreffen, setzt Hitmonlee auf Brick Break, einer der besten Kampfbewegungen.

Basisstatistiken verstehen

Um diese weiterentwickelten Pokémon wirklich zu meistern, ist es wichtig, sich mit ihren Basiswerten auseinanderzusetzen und Einblicke in ihre Stärken und Schwächen zu erhalten.

  • Tyrogue verfügt über ausgewogene Werte in den Bereichen HP, Angriff, Verteidigung, Spezialangriff, Spezialverteidigung und Geschwindigkeit, alle bei einem Basiswert von 35.
  • Hitmonlee, der agile Stürmer, verzeichnet nach der Evolution einen deutlichen Anstieg von Angriff (120) und Geschwindigkeit (87), was ihn zu einem beeindruckenden Gegner macht.
  • Hitmonchan zeichnet sich durch eine hervorragende Verteidigung (79) und Spezialverteidigung (110) aus und behält gleichzeitig einen respektablen Angriff (105).
  • Hitmontop schafft ein Gleichgewicht zwischen Angriff (95) und Verteidigung (95) mit einer robusten Spezialverteidigung (110).
Lesen:  10 Gründe, warum Sie sich immer für die Entwicklung individueller Software entscheiden sollten

Die Reise zur Weiterentwicklung von Tyrogue in Pokémon Scarlet und Violet stellt Trainer vor eine reizvolle Herausforderung. Mit einer Fülle von Tyrogue im Terarium, gepaart mit dem strategischen Entwicklungsprozess, können Spieler das wahre Potenzial von Hitmonlee, Hitmonchan oder Hitmontop freisetzen. Durch das Verständnis der Nuancen von Tyrogues Entwicklung und die Beherrschung der einzigartigen Bewegungen, die sich jede entwickelte Form aneignet, können Trainer ein beeindruckendes Team zusammenstellen, das bereit ist, jede Herausforderung zu meistern, die sich ihnen stellt.

Aktuelle Artikel:

Empfohlen