So laden Sie Dateien auf Spotify hoch

Spotify hat die Art und Weise, wie wir Musik hören, völlig verändert, indem es uns eine riesige Songbibliothek zur Verfügung stellt. Obwohl Benutzer ihre eigenen Musikdateien einreichen können, verwendet Spotify hauptsächlich lizenzierte Inhalte von Plattenfirmen. Mit dieser Funktion können Sie auf eine benutzerdefinierte Musikbibliothek zugreifen, die größer ist als die Spotify-Bibliothek. In dieser Anleitung führen wir Sie durch den Datei-Upload-Prozess auf Spotify, damit Sie Ihre Lieblingssongs ganz einfach zu Ihren Playlists hinzufügen können.

Überprüfen Sie die Dateikompatibilität

Stellen Sie unbedingt sicher, dass Ihre Dateien den Kompatibilitätsstandards von Spotify entsprechen, bevor Sie mit dem Hochladen beginnen. Spotify ist mit mehreren Dateiformaten kompatibel, z. B. MP3, M4P (sofern es sich nicht um eine Videodatei handelt) und MP4 (sofern es sich um eine reine Audio-Videodatei handelt). Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihre Dateien die maximale Anzahl von 3.333 Titeln pro Gerät und 300 MB pro Titel nicht überschreiten.

Zugang zu Ihrem Spotify-Konto

Sie müssen sich zunächst bei Ihrem Spotify-Konto anmelden, um Dateien einzureichen. Starten Sie die Desktop-Version von Spotify oder gehen Sie zur offiziellen Website und geben Sie dann Ihre Anmeldeinformationen ein. Erstellen Sie ein Konto, falls Sie noch keins haben, bevor Sie fortfahren.

Gehen Sie zu Ihrer Bibliothek

Gehen Sie nach der Anmeldung zum Abschnitt „Bibliothek“, der sich oben auf der Seite des Webplayers oder in der linken Seitenleiste der Desktop-App befindet.

Erstellen Sie eine neue Playlist

Sie müssen zunächst eine Playlist erstellen, um Ihre Dateien hochladen zu können. Geben Sie Ihrer Playlist einen Namen, nachdem Sie auf die Schaltfläche „Playlist erstellen“ geklickt haben. Ihre hochgeladenen Dateien werden in dieser Playlist enthalten sein.

Fügen Sie lokale Dateien zu Ihrer Playlist hinzu

Wählen Sie nach der Erstellung Ihrer Wiedergabeliste die Schaltfläche „…“ (Auslassungspunkte) aus. Beachten Sie das Dropdown-Menü und wählen Sie „Lokale Dateien hinzufügen“. Darüber hinaus können Dateien per Drag & Drop direkt in den Playlist-Bereich gezogen werden.

Wählen Sie aus, welche Dateien hochgeladen werden sollen

Die Auswahl der Dateien, die Sie hochladen möchten, ist in einem neuen Fenster möglich, das sich öffnet. Gehen Sie zu dem Ort, an dem Ihr Computer Ihre Musikdateien speichert, und wählen Sie dann diejenigen aus, die Sie zu Spotify hinzufügen möchten.

Ordnen Sie die Titelreihenfolge neu und speichern Sie

Nachdem Sie die Dateien hinzugefügt haben, können Sie die Titel per Drag & Drop verschieben, um die Reihenfolge der Wiedergabeliste zu ändern. Sobald Sie die Songs nach Ihren Wünschen zusammengestellt haben, klicken Sie auf „Speichern“, um die hochgeladenen Dateien und Ihre Playlist mit Ihrem Spotify-Konto zu verknüpfen.

Synchronisieren Sie Ihre Playlist mit Ihren Geräten

Stellen Sie sicher, dass alle Ihre Geräte mit demselben WLAN-Netzwerk verbunden sind, um auf anderen Geräten auf Ihre hochgeladenen Dateien zugreifen zu können. Um die Playlist und ihre Inhalte mit Ihrem Gerät zu synchronisieren, öffnen Sie die Spotify-App auf Ihrem Smartphone oder Tablet, navigieren Sie zur Playlist und schalten Sie den „Download“-Schalter ein.

Lesen:  So erhalten Sie den Mackinaw „Demiurge“-Monstertruck in Cyberpunk 2077

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie Ihr Musikerlebnis auf Spotify durch das Hochladen von Dateien anpassen können, was ein einfacher Vorgang ist. Mit diesem Tool können Sie ganz einfach Ihre eigenen Songs, Indie-Veröffentlichungen und seltenen Melodien in Ihre Spotify-Wiedergabelisten integrieren. Wenn Sie diese Anweisungen befolgen, können Sie schnell sowohl die umfangreiche Spotify-Bibliothek als auch Ihre eigene sorgfältig ausgewählte Musiksammlung genießen.

Aktuelle Artikel:

Empfohlen