TiWorker.exe Hohe Festplattenauslastung unter Windows 10

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: TiWorker.exe Hohe Festplattenauslastung unter Windows 10


TiWorker.exe Hohe Festplattenauslastung unter Windows 10

In diesem Artikel erfahren Sie, dass tiworker.exe High-Disk Reddit verwendet, tiworker.exe Windows 10 beendet, Windows-Module Installer-Mitarbeiter High-Disk und tiworker.exe High-CPU-Webserver. Die TiWorker.exe trägt den Namen „Windows Component Installer Employee“. Es übernimmt die Erweiterung und Entfernung von Windows-Systemaktualisierungen und anderen Dateien.

Das Programm läuft normalerweise ständig im Hintergrund, um ständig nach Updates zu suchen. Immer wenn das System Updates durchführt, verbraucht TiWorker.exe die meisten Ressourcen und führt dazu, dass die Gesamtfunktionen des Systems abnehmen. Überprüfen Sie auch, wie Sie das Problem beheben können, dass das externe Laufwerk nicht angezeigt wird.

TiWorker.exe Hohe Festplattenauslastung unter Windows 10

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die hohe Festplattenauslastung von tiworker.exe in Windows 10. Nachfolgend finden Sie die Details.

Die Benutzer wissen, dass TiWorker.exe sehr häufig zu einer hohen Festplatten- oder CPU-Auslastung führt, wenn sie Windows 10 verwenden. Der Grund dafür ist, dass Windows 10 Updates sofort herunterlädt, installiert und bereitstellt, wann immer die Möglichkeit dazu besteht. Dies geschieht mithilfe von Windows Update.

So beheben Sie die hohe Festplattenauslastung von TiWorker.exe unter Windows 10

So beheben Sie den Tiworker.exe-Fehler bei hoher Festplattenauslastung unter Windows 10. Die Kunden können einige der Techniken anwenden, um ihre Probleme zu beheben, ohne sich ins Schwitzen zu bringen. Diese lauten wie folgt:

Lösung 1: Installieren Sie alle verfügbaren Updates

Die Benutzer können einfach alle verfügbaren Updates für das Home-Fenster und das System aktualisieren. Dadurch wird das Programm dazu veranlasst, die Verwendung der Festplatte im Hintergrund zu stoppen. Außerdem werden die Ressourcen des Systems geschont. Die folgenden Schritte würden den Kunden sicherlich zum Erfolg bei der Behebung des Problems führen:

Lesen:  Metatags 101: Ein einfacher Leitfaden für Designer

Schritt 1: Die Benutzer müssen auf das „Startmenü“ zugreifen und anschließend die Einstellungen des Computers öffnen.

Nächster Schritt 2: Nach dem Öffnen der Einstellungen müssen die Benutzer „Update und Sicherheit“ auswählen.

Schritt 3: Es sollte eine Option zum Überprüfen der Updates angezeigt werden. Der Einzelne muss danach suchen.

Nächster Schritt 4: Und wenn Updates verfügbar sind, muss die Person diese herunterladen.

Danach sollte der Computer mit normaler Geschwindigkeit laufen

Lösung 2: Führen Sie die Windows Update-Problembehandlung aus

Wie der Name schon sagt, hilft dieses Programm bei der Beherrschung der Probleme, die durch Windows-Updates verursacht werden können. Der Benutzer kann jederzeit diese Option wählen, um das Problem der hohen Festplattennutzung im Gerät zu beheben. Die folgenden Schritte würden ihnen gleichzeitig helfen:

Schritt 1: Der schnellere Weg, die Ausführungsdiskussion zu öffnen, könnte den Benutzern helfen, den Ausführungsdialog zu öffnen (Windows-Logo-Trick und gleichzeitig die R-Taste auf Ihrer Tastatur). Danach müssen sie „control“ in das Diskussionsfeld eingeben und anschließend auf „OK“ klicken.

Nächster Schritt 2: Nachdem Sie auf „OK“ geklickt haben, sollte sich vor der Person ein Ansichtskontrollfeld mit großen Symbolen öffnen, und dann müssen sie auswählen.

Schritt 3: Danach öffnet sich eine Liste mit Optionen auf dem Bildschirm. Der Benutzer muss „Probleme mit Windows Update beheben“ auswählen, das sich unter „System“ und „Schutz“ befindet.

Nächster Schritt 4: Anschließend werden in dem angezeigten Fenster die Anweisungen angezeigt, die zur Durchführung der Windows Update-Reparatur zu befolgen sind.

Sobald die Person die Anweisungen befolgt hat, wird die Reparaturaktion ausgelöst und eine Kontrolluntersuchung des Geräts durchgeführt, um das Problem zu beheben.

Lösung 3: Starten Sie den Windows Update-Dienst neu

Die Person kann Windows neu starten, indem sie ihr Windows-Upgrade zurücksetzt. Durch das Zurücksetzen des Windows-Upgrades wird die normale Nutzung wiederhergestellt und das Problem für den Einzelnen behoben. Das Befolgen von Maßnahmen würde dem Einzelnen dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen:

Schritt 1: Der Benutzer muss die Kombination aus dem Windows-Logo-Design-Trick und der R-Taste auf der Tastatur verwenden, um die Ausführungsdiskussion zu öffnen.

Lesen:  Was ist ein Megapixel? Untersuchung des Megapixel-Konzepts in sehr einfacher Sprache

Nächster Schritt 2: Der Benutzer muss „services.msc“ eingeben und dann auf „OK“ klicken, um fortzufahren.

Schritt 3: Nachdem Sie auf „OK“ geklickt haben, wird auf dem PC der Person eine Liste der Dienste angezeigt. Anschließend müssen Sie Windows Update suchen und darauf klicken.

Nächster Schritt 4: Anschließend müssen sie in der Lösungsübersicht auf der linken Seite auf „Neu starten“ klicken.

Nach Abschluss der Befehlsprozedur wird das Programm ausgeführt und reaktiviert das System schnell, wodurch das Problem der hohen Festplattennutzung behoben wird.

Lösung 4: Windows Update-Daten löschen

Wenn das System seine Funktionen manuell oder sofort aktualisiert, speichert es die Aktualisierung in einem Ordner, der normalerweise als Systemzirkulation bezeichnet wird. Wenn sich im Ordner beschädigte Dokumente befinden, die den Download eines Windows-Updates abbrechen oder verhindern könnten. Dadurch wird das Problem ausgelöst, das aus einer hohen CPU- und Festplattenauslastung von TiWorker.exe besteht.

Dieses Problem kann durch die Beseitigung dieser Art von Problem behoben werden. Die folgenden Schritte würden dem Benutzer sicherlich dabei helfen:

Schritt 1: Der Benutzer muss das Dialogfeld „Ausführen“ öffnen, indem er gleichzeitig die Windows-Logo-Taste und die R-Taste auf der Tastatur verwendet.

Nächster Schritt 2: Anschließend muss der Kunde „services.msc“ eingeben und dann auf „OK“ klicken, um mit den Aktionen fortzufahren.

Schritt 3: Anschließend muss der Benutzer einmal auf die Windows-Lösungsaktualisierung klicken.

Nächster Schritt 4: Klicken Sie anschließend auf „Stopp“, um den unerwünschten Dienst zu deaktivieren.

Schritt 5: Danach muss der Benutzer den „Dokumentenmanager“ öffnen und zu „C:\Windows“ gehen. Dann muss der Benutzer den Ordner „Softwareanwendungsverteilung“ finden. Sowie es löschen.

Schritt 6: Und schließlich die Notwendigkeit, ihr System zu reaktivieren.

Hinweis: Nachdem der Benutzer sein System neu gestartet hat, wird ein neuer Ordner namens „Systemverteilung“ erstellt, wenn das System nach einem Update sucht, da sich der Windows-Aktualisierungsdienst sofort selbst aktiviert.

Lösung 5: SFC-Scan ausführen

Oftmals befinden sich unbemerkt beschädigte Dateien auf dem Gerät. Diese Daten können dazu führen, dass TiWorker.exe viele Ressourcen im System beansprucht. Der Benutzer kann ständig einen SFC-Check (Systemdatei-Checker) durchführen, um zu sehen, ob sich solche Daten auf seinem Computer befinden.

Lesen:  Was ist DRAM? Wie funktioniert DRAM-Speicher in GPU und RAM?

Die folgenden Schritte würden den Menschen dabei sicherlich helfen:

Schritt 1: Die Kunden müssen mit der rechten Maustaste auf das „Startmenü“ klicken und die Eingabeaufforderung (Admin) oder Windows PowerShell (Admin) eingeben.

Nächster Schritt 2: Sobald die Person die Eingabeaufforderung oder Windows Powershell geöffnet hat, muss sie den Befehl „sfc/scannow“ eingeben und auf „OK“ klicken.

Schritt 3: Der Scan wird im System gestartet. Der Benutzer muss warten, bis die Prüfung abgeschlossen ist.

Nächster Schritt 4: Starten Sie schließlich den Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem tatsächlich behoben wurde.

Lösung 6: Verwenden Sie das DISM-Tool

Windows verfügt über mehrere selbsterstellte Funktionen und Programme. Eine davon ist DISM (Release Image Servicing and Administration). Dieses Gerät kann bei der Bewältigung des Problems einer hohen Festplatten- und CPU-Auslastung sowie des Windows-Upgrade-Fehlers helfen. Mit diesem Gerät kann der Kunde das Problem beheben. Die folgenden Maßnahmen würden ihnen dabei sicherlich helfen:

Schritt 1: Die Benutzer müssen mit der rechten Maustaste auf das „Startmenü“ klicken und „Eingabeaufforderung“ (Admin) oder „PowerShell“ (Admin) eingeben.

Nächster Schritt 2: Sobald die Person die Eingabeaufforderung oder Windows PowerShell geöffnet hat, muss sie den Befehl „dism.exe/on the web/cleanup-image/restorehealth“ eingeben.

Schritt 3: Klicken Sie dann auf „OK“.

Nächster Schritt 4: Der Vorgang wird gestartet und Sie müssen warten, bis er abgeschlossen ist. Und sobald das Problem behoben ist, muss der Kunde das Gerät neu starten und prüfen, ob das Problem weiterhin besteht.

Abschluss

Bei den oben genannten Techniken wird detailliert auf die Erfolgszuverlässigkeit ihrer Anwendung eingegangen. Viele Leute haben es genutzt und hatten auch die Möglichkeit, den Fehler „TiWorker.exe High Disk Usage“ in ihren Computersystemen zu beheben. Hoffentlich haben die oben genannten Abhilfemaßnahmen dazu beigetragen, das Problem zu beheben. Hier können Sie auch überprüfen, wie Sie den Fehlercode 0x8007000D beheben können.

Aktuelle Artikel:

Empfohlen