Wie man Grym in Baldur’s Gate 3 besiegt

In Baldur’s Gate 3 bietet The Adamantine Forge ein herausforderndes Abenteuer durch das Unterreich und stellt die Spieler vor die gewaltige Herausforderung, Grym zu besiegen, einen Adamantine Golem, der die Adamantine Forge in Grymforge bewacht. Grym, ein ziemlich überwältigender Gegner mit 300 Trefferpunkten, erweist sich als resistent gegen die meisten Schadensarten, sodass ein Sieg schwer zu erreichen scheint. Mit strategischer Planung und ein paar Schlüsseltaktiken können Spieler diesen entmutigenden Bosskampf jedoch meistern und die Belohnungen ernten, die sich daraus ergeben.

Vorbereitung auf den Kampf

Bevor Spieler sich in den intensiven Kampf mit Grym stürzen, müssen sie die Besonderheiten der Begegnung verstehen. Die Adamantine Forge in Grymforge stellt eine gefährliche Umgebung dar, in der Magma die unteren Teile überschwemmt, sobald das Lavaventil gedreht wird. Zu den sicheren Zonen gehören vier kreisförmige Bereiche, kurze Gehwege, die von jedem Kreis ausgehen, die Formkammer und der Tiegel. Spieler sollten sich darüber im Klaren sein, dass das Betreten des Magmas erheblichen Feuerschaden verursacht.

Grym, der unnachgiebige Golem, lässt sich leicht provozieren. Es zielt automatisch auf die letzte Kreatur, die es angreift, unabhängig vom verursachten Schaden, geht auf den Angreifer zu, greift an, wenn er sich in der Nähe befindet, und löst in jeder Runde als Bonusaktion „Erdbeben“ aus. Die Ausnutzung dieser provokativen Schwäche ist entscheidend für den Erfolg.

Um die Voraussetzungen für den Sieg zu schaffen, lösen Sie die Gruppierung der Gruppe auf und positionieren Sie die Mitglieder in jedem der vier Kreise. Platzieren Sie ein Gruppenmitglied in der Nähe des Schmiedehebels, um sicherzustellen, dass es einsatzbereit ist. Vor der Aktivierung des Lavaventils sollten Buffs und Tränke eingesetzt werden.

Grym Hammer-Strategie

In der Hitze des Gefechts müssen die Spieler zwei Hauptziele verfolgen. Erstens muss Grym kontinuierlich Magma durchqueren, um seinen überhitzten Zustand beizubehalten, wodurch es anfällig für Schäden wird. Wenn der Magmafluss zeitweise aufhört, sollte ein Charakter neben dem Ventil stehen und bereit sein, es zu aktivieren und den überhitzten Zustand zu verlängern.

Zweitens müssen die Spieler Grym auf den Schmelztiegel in der Mitte der Schmiede locken. Das Auslösen des Schmiedehebels führt zu einem gewaltigen Hammerschlag auf den Schmelztiegel, der Grym erheblichen Schaden zufügt. Nur ein Bein im Weg des Hammers reicht aus, um fast die Hälfte von Gryms Trefferpunkten zu verringern. Zwei gut platzierte Hammerschläge können den Bosskampf schnell beenden.

Seien Sie jedoch vorsichtig, denn nach dem ersten Hammerschlag materialisieren sich vier Magma-Mephits auf der Westseite der Schmiede. Obwohl diese Mephits über eine geringe Gesundheit verfügen, fügt ihr explosiver Tod benachbarten Charakteren Feuerschaden zu.

Für einen taktischen Vorteil sollten Sie den Einsatz des Zaubers „Spirituelle Waffe“ in Betracht ziehen. Die beschworene Waffe bleibt unempfindlich gegenüber Magma und kann Grym provozieren und als strategisches Werkzeug dienen, um Grym in den Schmelztiegel zu locken. Bei strategischer Positionierung können mehrere Charaktere auf der Innenseite jedes Kreises Grym in die Mitte locken, wo er anfällig für Quake-Angriffe wird.

Während der Schmiedehammer ein wirksames Mittel darstellt, um Grym zu besiegen, versuchen einige mutige Spieler möglicherweise einen alternativen Ansatz. Grym ist anfällig für Wuchtschaden und erleidet das Doppelte des normalen Schadens. Ein Kämpfer oder Barbar, der einen großen Hammer schwingt, kann Gryms Trefferpunkte jede Runde erheblich verringern. Seien Sie jedoch vorsichtig, denn präzises Timing und Koordination sind entscheidend, um Grym stationär zu halten, eine gleichmäßige Überhitzung zu ermöglichen und Angriffe auf Charaktere an der Front zu beschränken.

Lesen:  Wie lösche ich den DNS-Cache von Windows 11?

Die erfolgreiche Umsetzung dieser alternativen Strategie gewährt den Spielern den besonderen Erfolg „A Grym Fate“. Zu den Belohnungen für das Überwinden von Grym gehören beträchtliche Erfahrungspunkte, der begehrte Grymskull-Helm (der Immunität gegen kritische Treffer, Widerstand gegen Feuerschaden und Zugang zum Zeichen des Jägers bietet) sowie die Möglichkeit, zahlreiche Waffen und Rüstungen aus Adamant herzustellen.

Der Kampf gegen Grym in Baldur’s Gate 3 erfordert eine Kombination aus strategischer Planung, präziser Ausführung und Anpassungsfähigkeit. Indem Spieler Gryms Schwachstellen verstehen und Umweltfaktoren nutzen, können sie die Chancen zu ihren Gunsten beeinflussen. Ganz gleich, ob Sie sich für die Schmiedehammer-Methode oder den anspruchsvolleren alternativen Ansatz entscheiden, die Belohnungen sind beträchtlich und machen die Reise durch Grymforge zu einem unvergesslichen und erfreulichen Erlebnis.

Aktuelle Artikel:

Empfohlen